Die Massage ist eines der ältesten Heilmittel der Menschheit und dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur.

Massage ist kein Luxus, sie vielmehr ist eine Notwendigkeit, denn sie dient dem Wohlbefinden, der Prävention und Entspannung sowie der Stimulierung der Selbstregulationskräfte. Sie ist das älteste Heilmittel überhaupt. Sie beeinflusst unter anderem die Haut, Binde- und Fettgewebe, die Muskulatur, den venösen Blutstrom, den Stoffwechsel und ebenso den Lymphfluss. Sie führt zu innerer Ruhe, Abbau von Stress und somit zu mehr Ausgeglichenheit.

Abhyanga* (Ganzkörperölmassage)
Die Abhyanga Massage ist die Königin der ayurvedischen Massagetherapie und wird mit warmem Öl durchgeführt. Sie dient der Harmonisierung der Körperenergien und der Ausscheidung von Gewebeschlacken. Durch eine regelmäßige Anwendung wird das Nervensystem beruhigt, Erschöpfung und Stress abgebaut, der Schlaf verbessert, das Immunsystem gestärkt, Selbstheilungskräfte aktiviert. Sie macht die Haut sanft und geschmeidig, stärkt das Immunsystem, regt den Stoffwechsel an und fördert das allgemeine Wohlbefinden.

Garshan* (Seidenhandschuhmassage)
Die Garshan Massage wird mit Handschuhen aus Rohseide durchgeführt und ist eine Trockenmassage. Sie wirkt aktivierend und gewebeverringernd. Durch die Massage mit den Rohseidehandschuhen werden abgestorbene Hautschuppen abgetragen und somit die Haut geglättet und das Gewebe gestrafft. Beim Massieren wird außerdem der Lymphfluss aktiviert, Durchblutung und Stoffwechsel werden angeregt. Besonders empfehlenswert ist die Garshan-Massage bei Cellulite.

Pristabhyanga (Rückenmassage)
Die ayurvedische Rückenmassage ist eine sanfte, wohltuende Massage. Die Kombination aus sanft fließenden Massagegriffen und mediziniertem ayurvedischen Öl verschaffen Linderung bei Rückenschmerzen und lösen stressbedingte Verspannungen und Blockaden. Hier werden gezielt Rücken, Becken, Wirbelsäule, Schultern, Nacken und Kopf mit angewärmten indischen Kräuterölen und einem sanften Druck bearbeitet.

​​​Shirodhara* (Stirnguss)
In einem gleichbleibenden Strahl wird warmes Öl auf die Stirn gegossen. So kann sich das Nervensystem beruhigen und es findet ein absolutes Entspannungsgefühl statt. Diese spezielle Form der Therapie wird nur in Verbindung mit einer Abhyanga-Massage und niemals als Erstbehandlung angeboten.

Shiroabhyanga (Kopf/Schulter/Nacken Massage)
Shiroabhyanga ist eine Kopf-, Nacken- und Schultermassage, die den ganzen Körper entspannt und die Durchblutung insbesondere im Kopf verbessert. Das Hautbild des Gesichts wird verbessert und die Müdigkeit besiegt.

Mukabhyanga (Gesichtsmassage)
Eine wundervoll anregende Gesichtsmassage mit anschließendem Peeling und Gesichtsmaske, die speziell auf die Bedürfnisse der Haut abgestimmt wird.

Mukabhyanga Lepa (Ayurvedische Schönheitsbehandlung)
Eine wohltuende Massage von Kopf, Gesicht, Nacken und Schultern mit einem auf Ihren Hauttyp abgestimmten Öl. Anschließend wird eine Maske aufgetragen, die reinigt, nährt und gleichzeitig sanft peelt. Während die Maske einwirkt werden die Hände sanft massiert. Es folgt eine typgerechte Gesichtsmaske aus frischen Zutaten und eine kleine Fußmassage. Den Abschluss der Behandlung bildet eine auf deinen Hauttyp abgestimmte ayurvedische Gesichtspflege.

Pinda Sveda* (Kräuterstempelmassage)
Bei Pinda- Sveda Massage handelt es sich um eine Behandlung bei der Wärme und Massagetechniken vereint werden. Sie wird mit festen, in Öl erwärmten Kräuterstempeln durchgeführt, welche mit Samen, Gewürzen und Kräutern gefüllt sind. Die Verbindung von Wärme und Kräutern hat u.a. einen abschwellenden Effekt, da sich sich Toxine lösen, welche sich im Gewebe und den Gelenkartikulationen festgesetzt haben. Die Wärme dringt tief ins Gewebe ein, die bioaktiven Pflanzenstoffe können ihre Wirkung so voll entfalten.

Garbini Abhyanga (Ayurvedische Schwangerenmassage)
Die ayurvedische Schwangerschaftsmassage ist eine besondere Erfahrung. Sanft und behutsam durchgeführt, wirkt sie sich körperlich und emotional positiv auf den gesamten Körper aus. Sie vermindert Spannungen in den Gelenken und in der Muskulatur, verstärkt die Muskeln als Vorbereitung auf die Arbeit während der Entbindung und macht die Haut elastischer. Die ayurvedische Schwangerschaftsmassage lindert Beschwerden wie Übelkeit, Rückenschmerzen, Schlafprobleme, Stress, Verdauungsstörungen, geschwollenen Gelenken, Wadenkrämpfen oder schwere Beine.

Kumara Abhyanga (Ayurvedische Babymassage)
Im Ayurveda werden Baby´s direkt nach der Geburt jeden Tag mit gewärmten Öl am ganzen Körper massiert. Dies wirkt sich sehr gut auf die gesunde körperliche Entwicklung, das gesamte Gewebe, Muskeln sowie Organe und Haut aus. Es fördert ein gutes Immunsystem und wirkt sich positiv auf die emotionale Entwicklung aus. Es stärkt  die Bindung zwischen Eltern und Kind. Erlerne die Massage, um sie zuhause deinem Baby zu geben. Inkl. Handout zum Nachlesen

*Um die Massage als Therapie zu nutzen empfehle ich regelmäßige Behandlungen, zwischen 5 und 10 Sitzungen, da erst bei regelmäßiger Anwendung ein Heilungsprozess angeregt wird.

ABHYANGA/ Ganzkörpermassage/ Dauer ca. 75 Minuten*/ EURO 75 
PRISTABHYANGA/ Rückenmassage/ Dauer ca. 75 Minuten*/ EURO 75 
GARHSAN/ Seidenhandschuhmassage/ Dauer ca. 75 Minuten*/ EUR75 
SHIROABHAYANGA/ Dauer ca. 35 Minuten*/ EUR35
MUKABHYANGA/ Dauer ca. 45 Minuten*/ EUR45
MUKABHYANGA LEPA/ Dauer ca. 90 Minuten / EUR90
PINDA SVEDA/ Kräuterstempelmassage/ Dauer ca. 75 Minuten*/ EUR75 
SCHWANGERENMASSAGE/ Ganzkörpermassage/ Dauer ca. 90 Minuten*/ EUR90 
AYURVEDISCHE BABYMASSAGE/ 5 Termine a 60 Minuten/ Gruppe EUR70/ 1x 90 Minuten zu Zweit EUR99 od. Einzel EUR139

*Die angegebene Dauer bezieht sich auf die Massagezeit und ein kurzes Vorgespräch. Im Anschluss an die Massage nimm dir gerne noch ein wenig Nachruhezeit. Bitte plane entsprechend eine längere Verweildauer für unseren Termin.

error: Content is protected !!
X