Striroga – Frauenheilkunde im Ayurveda

Die Ayurvedische Heilkunde verfügt über großes Wissen in der ayurvedischen Frauenheilkunde und aus persönlichen Gründen liegt mir dieser Themenbereich ganz besonders am Herzen.

Die ayurvedische Frauenheilkunde begleitet die Frau in den verschiedenen Lebens, -und Zyklusphasen, Ernährungsempfehlungen und Kräuterrezepturen harmonisieren das Hormonsystem. Neben Kräuterempfehlungen und Massagen können mit umfassender Ernährungs- und Verhaltensmedizin in Kombination mit Yoga- und Meditationsübungen vielfältige Frauenleiden wie PMS, Zyklusstörungen, Zysten, Wechseljahresbeschwerden natürlich und ganzheitlich behandelt werden.  

Der Ayurveda ist die Lehre der Elemente, alles besteht aus den fünf Elementen Erde, Wasser, Feuer, Luft und Raum. Im Ayurveda erfahren wir, dass Frauen besonders reich an Wasser und Erde sind. Wasser und Erde bilden das Kapha-Dosha . Sie stehen für Fülle, Stabilität und Fruchtbarkeit. Unser Körper ist darauf ausgerichtet, zu schöpfen und – wenn gewünscht – Kinder zu gebären und sie zu nähren. Stress in der Arbeits- und Familienwelt, Druck durch Soziale Medien, innere Kritiker und Essstörungen beziehungsweise wahllose Diäten, die dem physischen und psychischen Gleichgewicht mehr schaden, als dass sie von Nutzen sind zehren sehr an Kapha.

In Ayurvedischen Frauenheilkunde geht man davon aus, dass fast alle Frauenleiden mit einem Überschuss an Vata beginnen. Zu viel Vata macht nervös und führt so zu weiteren Dysbalancen, stört die Verdauungskraft. In der Folge Als Folge kann der Stoffwechsel nicht mehr kräftigend für uns arbeiten. Ein intaktes Verdauungssystem Schlüssel zu unserer Gesundheit und zu innerer Balance. Gesellschaftlicher Druck, psychosozialer Stress durch Mehrfachbelastungen im Alltag haben einen großen Einfluss auf unseren Hormonhaushalt und den Verdauungsapparat.

Sind die Hormone nicht in Balance, ist es unsere Verdauung auch nicht – und vice versa! Andauernder Stress erhöht das Vata und irritiert das Hormonsystem. Die Verbindungen zu unseren Bedürfnissen und inneren Rhythmen, wie dem Menstruationszyklus, rücken in den Hintergrund. Wir verlieren unsere Basis, sowie die physische und emotionale Stabilität.
Symptome zeigen sich in Form von Erschöpfung, unregelmäßige oder schmerzhafte Menstruation, Verdauungsproblemen und Schlafstörungen.

Im Ayurveda haben wir die Möglichkeit jede Dysbalance mit Kräutern, Ernährung und mentalem Ausgleich in Balance zu bringen.

error: Content is protected !!
X